Abteilung Tischtennis

Bezirksliga Gr. 2 - 17. Spieltag

Veröffentlicht: Donnerstag, 11. April 2019 17:16 Drucken

TSV Kleinglattbach I - TSV Heimsheim I 9:4

Vier Einzelpunkte durch das vordere Paarkreuz war beim 9:4 des TSV Kleinglattbach gegen den TSV Heimsheim die halbe Miete. Michgael Zucker setzte sich sowohl gegen Andreas Dränkow mit 3:0 als auch gegen Rene Roux mit 3:1 durch. Philipp Gutjahr war gegen Roux ebenfalls mit 3:1 erfolgreich und gewann auch gegen Dränkow mit 3:1. Dadurch bauten die Kleinglattbacher ihre Führung von 2:1 nach den Eingangsdoppeln auf 4:1 und später von 6:3 auf 8:3 aus. In den Eingangsdoppeln hatten sich Zucker/Thomas Hartig hatten gegen Roux/Dränkow mit 3:0 und Ingo Fischle/Harry Weinschenk gegen Florian Brechlin/Klaus Kohles mit 3:1 durchgesetzt. Nach dem doppelten Erfolg im vorderen Paarkreuz der ersten Runde wurden anschließend jeweils die Punkte geteilt. Für die Kleinglattbacher waren Hartig gegen Peter Braun mit 3:1 sowie Thomas Gutjahr gegen Klaus Braun mit 3:0 erfolgreich. Nachdem Zucker und Philipp Gutjahr die Führung der Gastgeber auf 8:3 ausgebaut hatten, machte Fischle den Sack zu. Er setzte sich gegen Peter Braun mit 3:0 durch.

TSV Kleinglattbach: Michael Zucker, Philipp Gutjahr, Thomas Hartig, Ingo Fischle, Thomas Gutjahr, Harry Weinschenk.

Quelle: 06.04.2019

Bezirksliga Gr. 2 - 16. Spieltag

Veröffentlicht: Donnerstag, 04. April 2019 09:42 Drucken

TTF Gündelbach I - TSV Kleinglattbach I 7:9

TTF verlieren im Abschlussdoppel gegen Kleinglattbach – Kampf um den Klassenerhalt in Bezirksliga Gruppe 2 bleibt weiter offen

Vaihingen (rkü). Die TTF Gündelbach haben in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe 2 mit 7:9 gegen den TSV Kleinsachsenheim verloren. Vom drittletzten Platz kämen die Gündelbacher ohnehin nicht mehr weg. Doch nach dieser Niederlage können sie weiterhin vom TSV Ensingen eingeholt werden, der momentan auf einem direkten Abstiegsplatz steht. Gündelbach müsste nach aktuellem Stand in die Relegation.

Das Duell des Drittletzten mit dem Fünften der Bezirksliga verlief äußerst spannend. Schon in den Doppeln erarbeiteten sich die Gastgeber in der Wachtkopfhalle eine Führung. Andreas Kunkel/Sebastian Komander (3:2 gegen Philipp Gutjahr/Thomas Gutjahr) und Richard Könne/Kristian Frank (3:0 gegen Ingo Fischle/Harry Weinschenk) gewannen, während sich Jürgen Held/Stefan Narden den Gästen Michael Zucker/Thomas Hartig in vier Sätzen geschlagen geben mussten.

Der ersten Einzeldurchgang verlief unentschieden. Für Gündelbach punkteten Kunkel, Held und Frank, während Zucker, Hartig und Weinschenk für die Gäste erfolgreich waren. In Runde zwei drehte Kleinglattbach den Stand durch vier Siege auf eine 8:7-Führung. Zucker, Philipp Gutjahr, Hartig und Thomas Gutjahr gewannen ihre Partien in jeweils vier Sätzen. Für Gündelbach punkteten Könne und Frank. Im Abschlussdoppel sorgten Zucker/Hartig gegen Kunkel/Komander in drei Sätzen für den Kleinglattbacher Tagessieg.

Der TSV Ensingen dagegen ist im Heimspiel gegen den Zweiten TSF Ditzingen sang- und klanglos mit 0:9 untergegangen. Gerade mal sechs Satzgewinne gelangen den Gastgebern, die auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Weil sie aber noch drei Spiele mehr ausstehen haben als die TTF Gündelbach, könnte es – einen Sieg an diesem Samstag gegen Schlusslicht TTC Oberderdingen II vorausgesetzt – am letzten Spieltag im direkten Vergleich mit den TTF zum Endspiel um Direktabstieg und Relegation kommen.

TTF Gündelbach: Andreas Kunkel, Sebastian Komander, Jürgen Held, Richard Könne, Stefan Narden, Kristian Frank.

TSV Kleinglattbach: Michael Zucker, Philipp Gutjahr, Thomas Hartig, Ingo Fischle, Thomas Gutjahr, Harry Weinschenk.

Quelle: VKZ v. 03.04.2019

Bezirksliga Gr. 2 - 15. Spieltag

Veröffentlicht: Mittwoch, 27. März 2019 16:55 Drucken

TTC Oberderdingen II - TSV Kleinglattbach I 8:8

Für den TSV Kleinglattbach geht es in dieser Saison um nichts mehr. Jetzt musste der Fünfte im Gastspiel bei Schlusslicht TTC Oberderdingen II Federn lassen. Doch die Punkteteilung beim 8:8 reicht den Derdingern nicht, um noch das rettende Ufer in Form des Relegationsplatzes zu erreichen. Die Begegnung war hart umkämpft, dauerte fast vier Stunden und war geprägt von knappen Ergebnissen in den Sätzen. Michael Zucker/Ingo Fischle gewannen ihr Doppel gegen Andy Rönnfeldt/Lukas Hohlbein in fünf Sätzen, Thomas Gutjahr/Harry Weinschenk ihr Spiel gegen Timo Bucher/Stephan Lange in vier. Thomas Hartig/Rafael Knodel mussten sich derweil der Derdinger Spitzenpaarung Andreas Rieger/Manuel Frank mit 1:3 geschlagen geben. Im ersten Einzeldurchgang dauerte nur ein Spiel kürzer als fünf Sätze – Knodel verlor gegen Bucher mit 0:3. Alle übrigen Partien gingen in den Entscheidungssatz. Hartig gegen Rönnfeldt, Zucker gegen Hohlbein und Gutjahr gegen Rieger punkteten für Kleinglattbach. Fischle verlor gegen Manuel Frank und Weinschenk gegen Lange. Somit lagen die Gäste immer noch um den einen Punkt aus den Doppeln in Führung, als beim Stand von 5:4 der zweite Einzeldurchgang begann. Diesen verloren die Kleinglattbacher mit 2:4. Zwar gewann Zucker erneut, dieses Mal in vier Sätzen gegen Rönnfeldt. Hartig und Gutjahr mussten sich allerdings Hohlbein und Manuel Frank geschlagen geben. Fischle verlor auch sein Einzel gegen Rieger (1:3), und Knodel musste sich ebenfalls geschlagen geben, wenn auch mit 2:3 gegen Lange weniger deutlich als zuvor. Nur Weinschenk hielt mit seinem Vier-Satz-Erfolg gegen Bucher die Begegnung weiter offen, so dass beim Stand von 8:7 für Oberderdingen II das Abschlussdoppel entscheiden musste. Zucker/Fischle, die im Eingangsdoppel so hart gekämpft hatten, machten mit Rieger/Manuel Frank kurzen Prozess und gewannen mit 11:7, 12:10 und 11:7, was zugleich die Punkteteilung und damit den Direktabstieg der Gastgeber bedeutete

TSV Kleinglattbach: Michael Zucker, Thomas Hartig, Ingo Fischle, Thomas Gutjahr, Harry Weinschenk, Rafael Knodel.

Quelle: VKZ v. 27.03.2019

Bezirksliga Gr. 2 - 14. Spieltag

Veröffentlicht: Freitag, 22. März 2019 14:05 Drucken

TSV Korntal II - TSV Kleinglattbach I 9:6

Gegen Kleinglattbach und gegen Gündelbach machen Korntaler Breitung und Haupt Unterschied

Vaihingen (nac). Die TTF Gündelbach haben nicht daraus Kapital geschlagen, dass ihr Gegner, der TSV Korntal II, am Abend zuvor schon ein schweres Heimspiel gegen den TSV Kleinglattbach in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe 2 bestritten hat. Die Gündelbacher unterlagen ebenso wie die Kleinglattbacher mit 6:9 und haben damit kaum noch Chancen, die Abstiegsrelegation zu vermeiden. Die TTF liegen bei nur noch drei zu spielenden Partien auf Platz acht schon fünf Punkte hinter dem Siebten TTV Knittlingen.

Eng ging es zwischen dem TSV Korntal II und dem TSV Kleinglattbach beim 9:6-Sieg der Heimmannschaft zu. Zwar gingen die Korntaler in den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung, da Christopher Lang/Günther Schmid Philipp und Thomas Gutjahr mit 3:1 sowie Alexander Breitung/Alfred Maile Michael Zucker/Thomas Hartig ebenfalls mit 3:1 schlugen und nur Ingo Fischle/Harry Weinschenk mit 3:1 gegen Fabian Haupt/Predrag Poznic für die Gäste erfolgreich waren. Der knappe Ein-Punkt-Rückstand der Kleinglattbacher hatte aber bis in die zweite Einzelrunde Bestand. In den ersten vier gespielten Paarkreuzen wurden jeweils die Punkte geteilt. Philipp Gutjahr besiegte Lang in drei knappen Sätzen. Fischle setzte sich gegen Breitung mit 3:1 durch. Weinschenk kämpfte Maile in drei knappen Durchgängen nieder. Und Philipp Gutjahr ließ auch Schmid kaum eine Chance. Dagegen musste Zucker, eigentlich fast immer ein Punktelieferant, zwei Niederlagen einstecken – 1:3 gegen Schmid sowie 2:3 nach 2:1-Satz-Führung im Spitzeneinzel gegen Lang. Hartig verspielte sogar eine 2:0-Satz-Führung gegen Haupt. Er verlor mit 8:11 im entscheidenden Durchgang. Und Thomas Gutjahr musste sich Poznic mit 1:3 geschlagen geben.

Somit führten die Korntaler nach elf Matches mit 6:5. Dann holten sie allerdings beide Punkte im mittleren Paarkreuz der zweiten Einzelrunde. Durch das 3:1 von Breitung gegen Hartig und das 3:1 von Haupt gegen Fischle zogen die Gastgeber auf 8:5 davon. Zwar verkürzte Thomas Gutjahr durch einen umkämpften Fünf-Satz-Erfolg gegen Maile noch einmal. Doch die 1:3-Niederlage von Weinschenk gegen Poznic besiegelte die Kleinglattbacher Niederlage vor dem Entscheidungsdoppel.

TSV Kleinglattbach: Michael Zucker, Philipp Gutjahr, Thomas Hartig, Ingo Fischle, Thomas Gutjahr, Harry Weinschenk.

Quelle: VKZ v. 20.03.2019